Kontrakturprophylaxe und Hygiene

Bei bettlägerigen Patienten und bei Ruhigstellung von Gelenken kann sich eine Kontraktur (Gelenkversteifung)
und Muskelatrophie (Schrumpfung der Muskulatur) entwickeln. Gefährdet sind vor allem Patienten mit
entzündlichen oder degenerativen Gelenkerkrankungen, aber auch Patienten, deren Gelenke ruhig gestellt sind,
z.B. durch Schonhaltung, Lähmung oder Schwäche. Maßnahmen zur Erhaltung eines intakten Bewegungsapparates
und funktionstüchtiger Gelenke sind Bewegungsübungen, Mobilisation und geeignete Lagerung.
Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige Vorschläge zur Kontraktur- und Intertrigoprophylaxe:

Vermeidung von Haut-Haut-Kontakt (Intertrigoprophylaxe und -therapie)

Vermeidung von Haut-Haut-Kontakt (Intertrigoprophylaxe und -therapie)

Einfache Handlagerung / Kontrakturprophylaxe, -therapie

Einfache Handlagerung / Kontrakturprophylaxe, -therapie

Fingerspreizer / Lagerung bei schlaffer Lähmung

Fingerspreizer / Lagerung bei schlaffer Lähmung

Innenhand-Verband aus LIGASANO® weiss und grün

Innenhand-Verband aus LIGASANO® weiss und grün

Der Innenhand-Verband aus LIGASANO® weiß ist ein Einwegprodukt, das nach einigen Tagen seine Eigenschaften verliert und dann als Hausmüll (ausgenommen infizierte Verbände) entsorgt wird. Die Spiralrollen aus LIGASANO® grün sind lange haltbar, waschbar bis zu 95°C und mit Wasserdampf sterilisierbar (bei Bedarf bitte gesonderte Informationsbroschüre anfordern). Tipp: Die Spiralrolle aus LIGASANO® grün kann auch als Handtrainer dienen.